Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

Masernschutzgesetz seit 01.03.2020 in Kraft

01.03.2020

Informationen und Bescheinigungen

Gesetz für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention (Maserschutzgesetz)

Folgende Personen, die nach dem 31.12.1970 geboren sind, müssen entweder einen ausreichenden Impfschutz gegen Masern oder ab Vollendung des ersten Lebensjahres eine Immunität gegen Masern aufweisen:

Personen die in einer Gemeinschaftseinrichtung nach Nr. 33 Nr. 1 bis 3 lfSG betreut oder tätig werden sollen:

  1. Kindetageseinrichtungen oder Kinderhorte,
  2. Die nach § 43 Abs. des SGB VIII erlaubnispflichtige Kindertagespflege
  3. Schulen und sonstige Ausbildungseinrichtungen

haben vor Beginn der Betreuung oder Tätigkeit eines der folgenden Nachweise vorzulegen:

  • Eine Impfdokumentation (Impfbuch) oder ein ärztliches Zeugnis, darüber, dass bei ihnen ausreichender Impfschutz gegen Masern besteht. Ab Vollendung des 1. Lebensjahres mindestens eine Schutzimpfung, ab Vollendung des 2. Lebensjahres mindestens zwei Schutzimpfungen gegen Masern. Dies gilt nicht für Personen die aufgrund medizinischer Kontraindikation nicht geimpft werden können.
  • Ein ärztliches Zeugnis darüber, dass bei Ihnen eine Immunität gegen Masern vorliegt oder sie aufgrund einer Kontraindikation nicht geimpft werden können.

Personen die am 1. März 2020 bereits in Gemeinschaftseinrichtungen betreut werden oder tätig sind, haben der Leitung der Einrichtung den Nachweis bis zum Ablauf des 31 Juli 2021 vorzulegen.

Personen die bereits 4 Wochen in Gemeinschaftseinrichtungen nach § 33 Nr. 4 untergebracht sind:

  • Einrichtungen zur gemeinschaftlichen Unterbringung von Asylbewerber, vollziehbare Ausreisepflichtigen, Flüchtlinge, Spätaussiedlern

haben den Leitungen der jeweiligen Einrichtung ein Nachweis wie folgt vorzulegen:

  • Innerhalb von 4 weiteren Wochen oder
  • Wenn sie am 1. März 2020 bereits betreut werden oder untergebracht sind, bis zum Ablauf des 31.Juli 2021



Formulare:

Ärztliche Bescheinigung über den Masernschutz

Meldung nach § 20 Absatz 9 Infektionsschutzgesetz (IfSG) von Einrichtungen nach § 33 Nr. 1-3 an das zuständige Gesundheitsamt


Links:

Informationsseite des Bundesgesundheitsministerium, Paul-Ehrlich-Institut, Robert Koch Institut, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:
Alles Wissenswerte zum Masernschutz

Bundesgesundheitsministerium FAQ Masernschutzgesetz

Seite drucken