Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

Pressemeldungen

 
 
 
  • 21.03.2020  Landkreis erweitert Allgemeinverfügung um Schließung von Friseursalons

    Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern bzw. zu verlangsamen, hat der Landkreis Südliche Weinstraße hat seine Allgemeinverfügung erweitert: Ab 21. März bleiben auch Friseursalons geschlossen. Die entsprechende Ergänzung der Allgemeinverfügung wurde am gestrigen Freitag, 20. März, veröffentlicht. Die Allgemeinverfügung kann im aktuellen Amtsblatt des Landkreises Südliche Weinstraße unter www.suedlicche-weinstrasse.de eingesehen werden.

  • 20.03.2020  Coronavirus: Informationen auf der Homepage um soziale Angebote ergänzt

    Alle Informationen zum Thema Coronavirus finden Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Südliche Weinstraße immer aktuell auf der Homepage des Landkreises unter www.suedliche-weinstrasse.de. Auch soziale Angebote und Hilfen für Menschen in häuslicher Quarantäne und/oder Menschen, die zur Risikogruppe gehören sind hier ab sofort einsehbar. Nach den Verbandsgemeinden aufgeschlüsselt können sich Interessierte beispielsweise über Einkaufshilfen und Fahrdienste informieren. Alle Helfer bitte wir bei ihren Diensten unbedingt die erforderlichen Hygienemaßnahmen zu berücksichtigen, um nicht gerade die besonders gefährdeten Personengruppen anzustecken.

  • 20.03.2020  Coronavirus: Frauenwochen „Brot und Rosen“ abgesagt

    Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus werden alle Veranstaltungen, die das Frauenbüro Südliche Weinstraße im Rahmen der Frauenwochen „Brot und Rosen 2020“ geplant hatte, abgesagt.

  • 20.03.2020  Um das Corona-Virus einzudämmen: Stadt Landau sowie Landkreise Südliche Weinstraße und Germersheim rufen Krisenfall aus und untersagen Betreten öffentlicher Orte – Planungen für Notkrankenhäuser sind angelaufen

    In enger Abstimmung haben der Oberbürgermeister der Stadt Landau und die Landräte der Landkreise Südliche Weinstraße und Germersheim die Stufe vier im Katastrophenschutz festgestellt. Damit haben der Stadtfeuerwehrinspekteur und die Kreisfeuerwehrinspekteure im Rahmen des Katastrophenschutzes die Befugnis, Kontakt mit externen Einheiten aufzunehmen, um geeignete Schutzmaßnahmen zu treffen. Darüber hinaus folgen die Stadt Landau sowie die Landkreise Südliche Weinstraße und Germersheim dem Beispiel der Stadt Freiburg und untersagen das Betreten öffentlicher Orte. Wichtig: Es handelt sich nicht um eine generelle Ausgangssperre. Die Menschen dürfen weiter für dringende Angelegenheiten das Haus oder die Wohnung verlassen und beispielsweise zur Arbeit, zur Ärztin oder dem Arzt bzw. zum Einkaufen gehen. Auch Spaziergänge, Joggen und Gassigehen sind weiter erlaubt – allerdings nur alleine oder mit den Personen, die im eigenen Haushalt leben. Die Regelung gilt ab Samstag, 21. März, und zunächst bis zu Freitag, 3. April.

  • 20.03.2020  Kfz-Zulassungsstelle öffnet Betrieb ausschließlich für Zulassungsdienste und Autohäuser

    Die Kfz-Zulassungsstelle schafft ab Montag, 23. März, jeweils in der Zeit zwischen 8:00 und 9:30 Uhr ausschließlich für Zulassungsdienste und Autohäuser die Möglichkeit, Fahrzeuge an- oder abzumelden. Zulassungsvorgänge werden in dieser Zeit abgegeben und können nur nach telefonischer Rücksprache abgeholt werden.

  • 20.03.2020  Schulbuchausleihe: Rückgabe der Schulbücher der Abiturientinnen und Abiturienten wird verschoben

    Da die Kreisverwaltung bis auf Weiteres für Bürgerinnen und Bürger geschlossen ist, wird die Rücknahme der Schulbücher der Abiturientinnen und Abiturienten der Gymnasien Bad Bergzabern, Edenkoben und Herxheim bis auf Weiteres verschoben. Die Schulbuchrückgabe war ursprünglich bis 31. März vorgesehen.

  • 20.03.2020  Coronavirus: Einschränkungen im regionalen Schienenverkehr – Ziel: landesweit verlässliches Grundangebot auf der Schiene

    Im Regionalverkehr auf der Schiene wird in Rheinland-Pfalz wegen des Coronavirus das Fahrplanangebot ab kommenden Montag, 23. März 2020, auf den meisten Bahnstrecken erheblich eingeschränkt. Auf vielen Bahnstrecken gelten neue Fahrpläne.

  • 19.03.2020  Landkreis erweitert Allgemeinverfügung um Schließung von Gaststätten – Abhol- und Lieferdienste weiterhin erlaubt

    Der Landkreis Südliche Weinstraße hat nun seine Allgemeinverfügung erweitert und ordnet an, dass Gaststätten, Restaurants, Eisdielen und Cafés ab Freitag, 20. März, geschlossen bleiben. Der Kreisvorstand hat sich mit der Schließung befasst und ist zum Schluss gekommen, diese Maßnahme zu ergreifen. „Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht aber wir halten diese Maßnahme für notwendig, um die Menschen, vor allem die dort beschäftigten Menschen, zu schützen“, erläutert Landrat Dietmar Seefeldt. Die Maßnahmen sind bis 19. April 2020 befristet.

  • 19.03.2020  Coronavirus: Weitere Fälle im Landkreis Südliche Weinstraße und Stadt Landau

    Nach aktuellem Stand (19. März 2020, 15 Uhr) haben sich im Landkreis Südliche Weinstraße sieben weitere Fälle des Coronavirus (COVID-19) bestätigt. Insgesamt wurden damit 32 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Landau/Südliche Weinstraße positiv auf das Coronavirus getestet und an das Landesuntersuchungsamt übermittelt. Eine Person stammt aus der Verbandsgmeinde Annweiler, zwei Personen aus der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern, sieben Personen aus der Verbandsgemeinde Edenkoben, zwei Personen aus der Verbandsgemeinde Maikammer, acht Personen aus der Verbandsgemeinde Herxheim, acht Personen aus der Verbandsgemeinde Offenbach und vier Personen aus der Stadt Landau.

  • 19.03.2020  WertstoffWirtschaftszentren Nord und Süd bei Edesheim und Billigheim-Ingenheim ab sofort geschlossen - 083, AKTUALISIERT WertstoffWirtschaftszentren Nord und Süd bei Edesheim und Billigheim-Ingenheim geschlossen - Grünannahmestellen teilweise zu

    Vor dem Hintergrund der sich ausbreitenden Infizierungen mit dem Virus COVID-19 wurde die Schließung der beiden WertstoffWirtschaftszentren für alle Anlieferungen, auch Grünabfälle, vorgenommen.

  • 19.03.2020  Bürgertelefon: Anrufzeiten ab Montag, 23. März ausgeweitet

    Aufgrund des großen Anrufaufkommens werden die Zeiten des gemeinsamen Bürgertelefons des Landkreises Südliche Weinstraße und der Stadt Landau für Fragen zum Coronavirus ab Montag, 23. März, ausgeweitet. Für Bürgerinnen und Bürger stehen die Ansprechpartner künftig von Montag bis Donnerstag von 8:30 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 16 Uhr zur Verfügung. Freitags ist das Bürgertelefon von 8:30 Uhr bis 12 Uhr erreichbar. Am Wochenende ist der Telefondienst von 10 Uhr bis 12:30 Uhr besetzt. Das Bürgertelefon ist unter der Telefonnummer 06341-940 555 erreichbar.

  • 18.03.2020  Auch Vinotheken und Hütten sind zu schließen – Landrat appelliert: Sinn und Zweck der Allgemeinverfügung beachten

    Landrat Dietmar Seefeldt nimmt Stellung zur gestern erlassenen Allgemeinverfügung, die das öffentliche Leben in vielen Punkten stark beeinflusst. „Wir wissen, dass die weiteren Einschränkungen, insbesondere bezogen auf Einzelhandel und Gaststättengewerbe, die seit heute gelten, enorme Auswirkungen haben – auf unser aller tägliches Leben und in außerordentlicher Weise auf die Geschäftsleute. Dennoch appelliere ich an Sie alle: Nehmen Sie die Verordnungen ernst und handeln Sie in deren Sinne. Alle Sozialkontakte, die nicht notwendig sind, sollten vermieden werden. Größere Ansammlungen von Menschen sollten nicht entstehen.“

  • 18.03.2020  Corona-Testzentrum eröffnet: Landräte und OB appellieren: „Keine Tests aus reiner Vorsicht!“

    Das gestern in Betrieb genommene Corona-Testzentrum auf dem Alfred-Nobel-Platz (Neuer Messplatz) in Landau wird stark nachgefragt. Mit zwölf Personen haben die DRK Kreisverbände Landau und Südliche Weinstraße ehrenamtliches Fachpersonal gestellt. Am ersten Tag konnten rund 160 Personen getestet werden. Es laufen Planungen, um die Kapazitäten mit Ehrenamtlichen schnellstmöglich auszuweiten. Der Betrieb soll zeitnah an die Hausärztinnen und Hausärzte sowie die Kassenärztliche Vereinigung übertragen werden.

  • 18.03.2020  Zum Schutz vor Coronaviren: Ab sofort nur noch telefonische Pflegeberatung in den Pflegestützpunkten – Pflegestützpunkte vor Ort derzeit geschlossen

    Menschen, die Kontakt zu den Pflegestützpunkten aufnehmen, sind in der Regel aufgrund ihres Alters und/oder ihres Gesundheitszustandes besonders schützenswert. Deshalb haben sich die Träger der Pflegestützpunkte am Montagnachmittag dazu entschieden, alle Pflegestützpunkte in Rheinland-Pfalz für den Kundenverkehr zu schließen. Aufgrund der aktuellen Entwicklung von Coronainfektionen findet keine persönliche Beratung in den Pflegestützpunkten mehr statt. Deshalb können momentan auch keine persönlichen Besuche im häuslich-familiären Bereich erfolgen. Die Maßnahme gilt in Abstimmung mit dem Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie zunächst bis Ende der Osterferien in Rheinland-Pfalz (19. April 2020).

  • 18.03.2020  Coronavirus: Landkreis erlässt weitere kontaktreduzierende Maßnahmen

    Das Land Rheinland-Pfalz hat weitere kontaktreduzierende Maßnahmen aufgrund des Aufkommens von SARS-CoV-2-Infektionen in Rheinland-Pfalz erlassen, die der Landkreis nun umsetzt.

  • 18.03.2020  Coronavirus: Blutspenden finden statt und sind dringend nötig

    Auch wenn die Maßgabe jetzt heißt, möglichst Sozialkontakte zu meiden, gibt es Bereiche in der grundlegenden medizinischen Versorgung der Bevölkerung, in denen man dennoch zusammenstehen muss. Dies betrifft auch das Blutspendewesen. Darauf weist Landrat Dietmar Seefeldt als Präsident des DRK Kreisverbandes Südliche Weinstraße jetzt nachdrücklich hin.

  • 17.03.2020  Coronavirus: Weitere Fälle im Landkreis Südliche Weinstraße

    Im Landkreis Südliche Weinstraße haben sich elf weitere Fälle des Coronavirus (COVID-19) bestätigt. Insgesamt wurden damit 21 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Landau/Südliche Weinstraße positiv auf das Coronavirus getestet und an das Landesuntersuchungsamt übermittelt. Vier Personen stammen aus der Verbandsgemeinde Edenkoben, eine Person aus der Verbandsgemeinde Maikammer, sieben Personen aus der Verbandsgemeinde Herxheim, acht Personen aus der Verbandsgemeinde Offenbach und eine Person aus der Stadt Landau.

  • 17.03.2020  Coronavirus: Landkreis erweitert Allgemeinverfügung – Kurse und Seminare bei Fahrschulen, Musikschulen, Weiterbildungszentren u.a. sind untersagt

    Der Landkreis Südliche Weinstraße hat seine Allgemeinverfügung, mit der die Ausbreitung des Coronavirus verhindert bzw. verlangsamt werden soll, erweitert: Ab sofort ist die Durchführung von öffentlichen und privaten Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen wie Kursen oder Seminare untersagt. Dies betrifft u.a. Musikschulen, Fahrschulen, Weiterbildungszentren und Prüfungseinrichtungen wie den TÜV, aber auch Jugend- und Vereinsfreizeiten.

  • 17.03.2020  WertstoffWirtschaftszentren Nord und Süd bei Edesheim und Billigheim-Ingenheim geschlossen – Problemabfallsammlung findet im März nicht statt

    Vor dem Hintergrund der sich ausbreitenden Infizierungen mit dem Virus COVID-19 wurde die Schließung der beiden WertstoffWirtschaftszentren für alle Anlieferungen, auch Grünabfälle, vorgenommen. „Diese Maßnahme ist notwendig, um Ausfällen von Mitarbeitern durch Erkrankung und/ oder Quarantäne vorzubeugen und die Betriebsbereitschaft des WertstoffWirtschaftszentrums Nord bei Edesheim für die unabdingbar notwendigen Arbeiten zu gewährleisten“, so Landrat Dietmar Seefeldt.

  • 17.03.2020  ÖPNV: Schulfahrplan wird auf Ferienfahrplan umgestellt

    Aufgrund des sich weiterverbreitenden Coronavirus erfolgte die Einstellung des Schulbetriebes sowie die Schließung der Kindertagesstätten. Die meisten Verkehrsunternehmen im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) werden nun das Fahrplanangebot im Verbundgebiet sukzessive auf den Ferienfahrplan umstellen. Die Deutsche Bahn wird ihren Regionalverkehr deutlich einschränken. Damit wird es einen ausgedünnten ÖPNV-Fahrplan geben, bei dem die Verkehrsunternehmen trotzdem alles Mögliche tun, die Fahrten aufgrund der aktuellen Gesundheitssituation stets pünktlich durchzuführen.

Kontakt

Hagenkötter, Anna-Carina
Telefon 06341 940-104
E-Mail

Seite drucken