Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

Pressemeldungen

 
 
 
  • 20.04.2020  Lob für Corona-Hilfsstation in Wörth Besuch aus dem Klinikum Ludwigshafen, einer der Maximalversorger und Koordinatoren im Land

    Lob für Corona-Hilfsstation in Wörth Besuch aus dem Klinikum Ludwigshafen, einer der Maximalversorger und Koordinatoren im Land

    Mediziner des Klinikums Ludwigshafen, eines der fünf Maximalversorger im Land Rheinland-Pfalz, waren nach ihrem Besuch in der Corona-Hilfsstation in Wörth von der Einrichtung sehr angetan: Sie hätten in der gesamten Region nichts Vergleichbares gesehen, sehr professionell geplant und umgesetzt. Chefarzt Prof. Dr. Matthias F. Bauer vom Institut für Labordiagnostik, Hygiene und Transfusionsmedizin ist einer der Koordinatoren im landesweiten Konzept, das vorsieht, dass die Maximalversorger-Kliniken im Land die Betreuung und Versorgung von Covid-19-Patienten in ihrer jeweiligen Region regeln. Gemeinsam mit dem Klinikhygieniker Dr. Sebastian Kevekordes und Jochen Hummel, Stellvertretender Stadtfeuerwehrinspekteur der Berufsfeuerwehr Ludwigshafen, machte er sich ein Bild von der südpfälzischen Notfalleinrichtung.

  • 20.04.2020  Kunst im Kreishaus: wegen Corona virtuelle Ausstellung von „Geklöppelte Klöppel“

    Seit Mitte März wäre im Kreishaus Südliche Weinstraße die Spitzenausstellung „Geklöppelte Klöppel“ zu sehen gewesen. Doch wenige Tage nach der Eröffnung musste das Kreishaus aufgrund der Corona-Pandemie für Besucherinnen und Besucher geschlossen werden - somit konnte die Ausstellung nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Damit die Bürgerinnen und Bürger nicht auf die Ausstellung verzichten müssen, gibt es über die Webseite des Landkreises nun eine „virtuelle Ausstellung". Über den Link https://www.suedliche-weinstrasse.de/de/landkreis/kunst_kultur/kloeppelausstellung_virtuell.php können sich Interessierte die Fotos der Ausstellung ansehen.

  • 20.04.2020  Schuldezernent Teichmann begrüßt schrittweise Wiedereröffnung der Schulen

    Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen und Klassen, die im nächsten Jahr ihre Prüfungen ablegen, sollen ab dem 4. Mai wieder die Schulen besuchen dürfen. Kreisbeigeordneter und Schuldezernent Ulrich Teichmann will bis dahin die Kreisschulen mit dem nötigen Desinfektionsmaterial ausstatten: „Wir haben Zusagen, dass bis zum Schulbeginn für alle Schulen ausreichend Desinfektionsspender vorhanden sein werden. Zudem wird es für alle Schulen einen Hygieneplan geben. Versetzte Pausenzeiten sollen gewährleisten, dass genügend Abstand gehalten werden kann“, betont Teichmann.

  • 19.04.2020  Coronavirus: Neue und gesundete Fälle im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau

    Nach aktuellem Stand (19. April 2020, 14 Uhr) haben sich seit gestern keine weitere Fälle des Coronavirus (COVID-19) im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau bestätigt. Insgesamt wurden 209 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Landau/Südliche Weinstraße an das Landesuntersuchungsamt übermittelt. Unter der Gesamtfallzahl wurden 205 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Landau/Südliche Weinstraße positiv auf das Coronavirus getestet. Ferner sind unter der Gesamtfallzahl 4 klinisch-epidemiologisch bestätigte Fälle, die ein spezifisches klinisches Bild von COVID-19 aufweisen, epidemiologisch bestätigt sind aber labordiagnostisch nicht nachgewiesen sind. Diese Fälle werden zwar an das Landesuntersuchungsamt, jedoch nicht an das Robert Koch-Institut übermittelt. Die Aufnahme der Zählung in die Statistik ist neu. 148 Personen sind gesundet*. 1 Person ist verstorben.

  • 18.04.2020  Corona-Pandemie: Neue Landesverordnung ab Montag gültig

    Ab Montag, 20. April gilt in Rheinland-Pfalz eine neue Landesverordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Im Wesentlichen sind einige Lockerungen für die Bevölkerung vorgesehen, bei weiter hohem Infektionsschutz. Landrat Dietmar Seefeldt begrüßt die neue Verordnung und bezeichnet sie als „ein Zeichen in die richtige Richtung“. „Einerseits werden die dringend auch weiterhin notwendigen Maßnahmen wie Kontaktbeschränkungen fortgesetzt, auf der anderen Seite erfolgt eine behutsame Lockerung“, so der Landrat.

  • 18.04.2020  Coronavirus: Neue und gesundete Fälle im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau

    Nach aktuellem Stand (18. April 2020, 14 Uhr) haben sich seit gestern 3 weitere Fälle des Coronavirus (COVID-19) im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau bestätigt. Insgesamt wurden 210 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Landau/Südliche Weinstraße an das Landesuntersuchungsamt übermittelt.

  • 17.04.2020  Gemeinsames Diagnosezentrum von Stadt und Kreis: künftig montags und donnerstags geöffnet

    Die Nachfrage nach Abstrichen am gemeinsamen Diagnosezentrum der Stadt Landau und des Landkreises Südliche Weinstraße auf dem Alfred-Nobel-Platz in Landau ist in den vergangenen Tagen stark zurück gegangen. Aus diesem Grund ist das Diagnosezentrum bis auf Weiteres nur noch montags und donnerstags von 16:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Die Regelung gilt ab Montag, 20. April, so dass das Testzentrum am heutigen Freitag noch von 16:00 bis 20:00 Uhr geöffnet ist.

  • 17.04.2020  Umstrukturierungsanträge in Flurbereinigungsverfahren - Antragsverfahren Teil 2, Pflanzung 2020

    Für Flächen in Flurbereinigungsgebieten können Anträge Teil 2 für die Teilnahme am EU-Umstrukturierungsprogramm für Rebpflanzungen im Jahr 2020 gestellt werden. Die Antragsfrist endet am 30. April 2020. Voraussetzung für eine Förderung ist, dass die Quellflächen (Ursprungsflächen) bereits in Teil 1 des Antragsverfahrens gemeldet worden sind und ein positiver Rodungsbescheid erteilt wurde. Ein „Nachmelden“ ist nicht möglich.

  • 17.04.2020  Die Südpfalz hilft ihren elsässischen Nachbarn

    Als wichtiges Zeichen der grenzüberschreitenden Freundschaft und Solidarität mit dem benachbarten Elsass hat Kreisfeuerwehrinspekteur Jens Thiele im Auftrag von Landrat Dietmar Seefeldt am Gründonnerstag 500 Atemschutzmasken FFP 2 und 100 Teströhrchen für Corona-Abstriche an die Verantwortlichen des Krankenhauses in Wissembourg übergeben. Wegen Lieferschwierigkeiten war es im Krankenhaus in Wissembourg kurzfristig zu Engpässen gekommen. Die Übergabe fand am früheren Grenzübergang in Schweigen-Rechtenbach statt.

  • 17.04.2020  Corona-Krise: Landrat fordert schnelle Soforthilfen: „Es geht um Existenzen!“

    „Kleinbetriebe und Mittelständler brauchen schnelle Soforthilfen, es geht um Existenzen!“, richtet sich Landrat Dietmar Seefeldt mit einem Appell an das Land Rheinland-Pfalz. „Insbesondere Mittelständler und Selbstständige müssen in der Corona-Krise Staatshilfen beantragen oder neue Geschäftsmodelle finden. Dabei gibt es zahlreiche Hürden, wie mir von Betriebsinhabern in zahlreichen Gesprächen und Zuschriften immer wieder berichtet wird. Wenn die Bearbeitung der Soforthilfen zwei Wochen und länger andauert und in der Folge die Auszahlung auf sich warten lässt, kann es bei vielen Mittelständlern eng werden.“

  • 16.04.2020  Landrat Dietmar Seefeldt begrüßt Lockerungen der Corona-Beschränkungen

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am gestrigen Nachmittag in einer Schaltkonferenz mit den MinisterpräsidentInnen der Bundesländer über Lockerungen von Beschränkungen in der Corona-Krise entschieden.

  • 16.04.2020  Coronavirus: Neue und gesundete Fälle im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau

    Nach aktuellem Stand (16. April 2020, 14 Uhr) haben sich seit gestern 6 weitere Fälle des Coronavirus (COVID-19) im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau bestätigt. Insgesamt wurden 205 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Landau/Südliche Weinstraße an das Landesuntersuchungsamt übermittelt. Unter der Gesamtfallzahl wurden 197 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Landau/Südliche Weinstraße positiv auf das Coronavirus getestet. Ferner sind unter der Gesamtfallzahl 8 klinisch-epidemiologisch bestätigte Fälle, die ein spezifisches klinisches Bild von COVID-19 aufweisen, epidemiologisch bestätigt sind aber labordiagnostisch nicht nachgewiesen sind. Diese Fälle werden zwar an das Landesuntersuchungsamt, jedoch nicht an das Robert Koch-Institut übermittelt. Die Aufnahme der Zählung in die Statistik ist neu. 134 Personen sind gesundet*. 1 Person ist verstorben.

  • 16.04.2020  Corona-Pandemie: Verschiebung des Mobile-Retter-Tags Südpfalz am 25. April

    Aufgrund der unvorhersehbaren Entwicklung im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus wird der Mobile-Retter-Tag Südpfalz, der am 25. April hätte stattfinden sollen, verschoben. Der neue Termin wird zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

  • 16.04.2020  Kreisempfang am 8. Juni wegen Coronavirus abgesagt

    Aufgrund des Ergebnisses der gestrigen Besprechung der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefs und Regierungschefinnen der Bundesländer wird der Kreisempfang, der am 8. Juni rund um das Kreishaus hätte stattfinden sollen, abgesagt. „Größere Veranstaltungen spielen in der Infektionsdynamik eine große Rolle, weshalb diese bis 31. August 2020 untersagt bleiben. Aus diesem Grund müssen wir unsere traditionelle Veranstaltung leider schweren Herzens absagen“, bedauert Landrat Dietmar Seefeldt die Absage.

  • 15.04.2020  Coronavirus: Neue und gesundete Fälle im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau

    Nach aktuellem Stand (15. April 2020, 14 Uhr) haben sich seit gestern 2 weitere Fälle des Coronavirus (COVID-19) im Landkreis Südliche Weinstraße bestätigt. Insgesamt wurden 199 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Landau/Südliche Weinstraße an das Landesuntersuchungsamt übermittelt. Unter der Gesamtfallzahl wurden 190 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Landau/Südliche Weinstraße positiv auf das Coronavirus getestet. Ferner sind unter der Gesamtfallzahl 9 klinisch-epidemiologisch bestätigte Fälle, die ein spezifisches klinisches Bild von COVID-19 aufweisen, epidemiologisch bestätigt sind aber labordiagnostisch nicht nachgewiesen sind. Diese Fälle werden zwar an das Landesuntersuchungsamt, jedoch nicht an das Robert Koch-Institut übermittelt. Die Aufnahme der Zählung in die Statistik ist neu. 124 Personen sind gesundet*. 1 Person ist verstorben.

  • 15.04.2020  Landespreis für beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen 2020

    Zum 23. Mal in Folge verleiht das Land Rheinland-Pfalz den Landespreis für beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen. Dabei werden Unternehmen und Dienststellen ausgezeichnet, die sich in besonderem Maße für die Teilhabe schwerbehinderter Menschen am ersten Arbeitsmarkt engagieren. Landrat Dietmar Seefeldt weist auf diesen Preis hin und ruft zur Teilnahme auf.

  • 15.04.2020  Erleichterter Zugang zu Sozialleistungen nach dem SGB XII Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung: Sozialamt bietet Beratung an

    Aufgrund drohender Einkommensverluste durch die Corona-Pandemie stellt sich für viele Bürgerinnen und Bürger die Frage nach einer Sicherung der grundlegenden monetären Versorgung, um den Lebensunterhalt und das Wohnen sicherstellen zu können. Das Sozialamt der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße bietet dazu Beratungen für die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis an.

  • 14.04.2020  Fünfte Landesverordnung zur Änderung der Dritten Corona-Bekämpfungsverordnung: Landesweite Regelung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende

    Seit Karfreitag gilt die Fünfte Landesverordnung zur Änderung der Dritten Corona-Bekämpfungsverordnung, die landesweit Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende regelt. Das RKI hat vergangene Woche Einreisenden aus allen Ländern empfohlen, sich nach Einreise in eine 14-tägige häusliche Quarantäne zu begeben. Aus dieser Empfehlung hat der Gesetzgeber mit dem Erlass der Änderungsverordnung jetzt eine Verpflichtung gemacht: Personen, die auf dem Land-, See- oder Luftweg aus einem Staat außerhalb der Bundesrepublik Deutschland nach Rheinland-Pfalz einreisen, sind danach verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern. Dies gilt auch für Personen, die zunächst in ein anderes Bundesland eingereist sind.

  • 14.04.2020  Zur Entlastung der Hausärztinnen und Hausärzte: Corona-Ambulanz auf dem Neuen Messplatz in Landau nimmt am Mittwoch, 15. April, den Betrieb auf

    Um die Hausärztinnen und Hausärzte in der aktuellen Corona-Krise zu entlasten, ergänzt künftig eine neue Corona-Ambulanz die gemeinsame Drive-In-Diagnosestation der Stadt Landau und des Landkreises Südliche Weinstraße auf dem Neuen Messplatz in Landau. In der Ambulanz in Trägerschaft der Kassenärztlichen Vereinigung sollen infektiöse Atemwegserkrankungen mit (auch vagem) Corona-Verdacht sowie bereits positiv getestete oder an Covid-19 erkrankte Patientinnen und Patienten behandelt werden. Die neue Einrichtung nimmt am Mittwoch, 15. April, den Betrieb auf; Termine werden ab sofort vergeben.

  • 14.04.2020  Coronavirus: Neue und gesundete Fälle im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau

    Nach aktuellem Stand (14. April 2020, 14 Uhr) haben sich seit gestern keine weiteren Fälle des Coronavirus (COVID-19) im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau bestätigt. Insgesamt wurden 197 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Landau/Südliche Weinstraße an das Landesuntersuchungsamt übermittelt. Unter der Gesamtfallzahl wurden 186 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Landau/Südliche Weinstraße positiv auf das Coronavirus getestet. Ferner sind unter der Gesamtfallzahl 11 klinisch-epidemiologisch bestätigte Fälle, die ein spezifisches klinisches Bild von COVID-19 aufweisen, epidemiologisch bestätigt sind aber labordiagnostisch nicht nachgewiesen sind. Diese Fälle werden zwar an das Landesuntersuchungsamt, jedoch nicht an das Robert Koch-Institut übermittelt. Die Aufnahme der Zählung in die Statistik ist neu. 101 Personen sind gesundet*. 1 Person ist verstorben.

Kontakt

Hagenkötter, Anna-Carina
Telefon 06341 940-104
E-Mail

Seite drucken