Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

Dienstversammlung der Feuerwehren Südliche Weinstraße

13.03.2017

Landrätin Theresia Riedmaier, Kreisbeigeordneter Helmut Geißer und Kreisfeuerwehrinspekteur Rudi Götz ehrten im Rahmen der jährlichen Dienstbesprechung der Wehrführer und Wehrleiter rund 40 Feuerwehrangehörige aus dem Landkreis Südliche Weinstraße für ihr langjähriges Engagement. Landrätin Theresia Riedmaier sprach ihnen ihren Dank und ihre Anerkennung für ihren Einsatz aus.

Erhielten von Landrätin Theresia Riedmaier (links) und Kreisbeigeordnetem Helmut Geißer (4.v.l.) sowie Kreisfeuerwehrinspekteur Rudi Götz (2.v.l.) das Silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen: Frank Grünagel (VG Edenkoben), Karsten Moock (stv. Kreisfeuerwehrinspekteur) und der Polizeihauptkommisar Gerald Bösherz (v.l.n.r.).
Erhielten von Landrätin Theresia Riedmaier (links) und Kreisbeigeordnetem Helmut Geißer (4.v.l.) sowie Kreisfeuerwehrinspekteur Rudi Götz (2.v.l.) das Silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen: Frank Grünagel (VG Edenkoben), Karsten Moock (stv. Kreisfeuerwehrinspekteur) und der Polizeihauptkommisar Gerald Bösherz (v.l.n.r.).

„Unsere örtlichen Feuerwehren leben von der Erfahrung, der Einsatzbereitschaft und dem großen ehrenamtlichen Engagement ihrer Mitglieder. Die heute ausgezeichneten Persönlichkeiten sind Vorbilder für die jüngere Generation. Die Bürgerinnen und Bürger, die Dorfgemeinschaften und der Landkreis haben ihnen viel zu danken. Ich freue mich sehr über die Ehre, diese Feuerwehrkameraden auszuzeichnen und zu würdigen", so Landrätin Theresia Riedmaier.

Für 45-jährige aktive, pflichttreue Tätigkeit bei der Feuerwehr erhielten Josef Thomalla (Silz), Helmut Koch (Steinfeld), Pirmin Wendel (Böllenborn), Dietrich Münch (Edenkoben), Reinhard Wörner (Edesheim), Hermann Klundt (Billigheim-Ingenheim) und Roland Reisert (Billigheim-Ingenheim ) das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen Plus.

Das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen für 35-jährige Tätigkeit bei der Feuerwehr bekamen von der Verbandsgemeinde Annweiler
Andreas Pfalzer (Ramberg) und Peter Michael Seitz (Ramberg) überreicht.

Aus dem Bereich der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern wurden Johannes Ehrhardt (Birkenhördt), Jürgen Häcker (Klingenmünster) und Herbert Rieger (Bad Bergzabern) ausgezeichnet.

Für ihre langjährige Tätigkeit in der VG Edenkoben erhielten Hans Dieter Anselmann (Weyher), Uwe Deny (Flemlingen), Clemens Eichberger (Altdorf), Gerhard Lutz (Weyher), Werner Prill (Edenkoben), Werner Staudt (Böbingen), Joachim Weber (Flemlingen) und Michael Weyland (Weyher) das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen.

Seit 35 Jahren in der Verbandsgemeinde Herxheim sind Norbert Kuhn (Steinweiler), Ekkehard Huschke (Rohrbach) und Thomas Schenk (Rohrbach) tätig.

Von der Verbandsgemeinde Landau-Land erhielt Thilo Baumann (Böchingen) die Ehrung.

Aus der Verbandsgemeinde Maikammer wurde Bernd Christmann (St. Martin) und Robert Fischer (Landau i. d. Pf.) ausgezeichnet.

Ebenfalls für 35-jähriges Engagement geehrt wurde von der Verbandsgemeinde Offenbach Peter Frey (Essingen).

Das Silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen bekamen der Stellvertretende Kreisfeuerwehrinspekteur Karsten Moock, Frank Grünagel (Edenkoben) und der Polizeihauptkommisar Gerald Bösherz überreicht.

Markus Dudenhöffer wurde zum Gruppenführer der Schnelleinsatzgruppe „Verpflegungstrupp“ bestellt. Entpflichtet wurden Werner Lang als Kreisausbilder und Bernd Sturn als Vertreter des Kreisfeuerwehrinspekteurs.

Seite drucken