Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

Eigenbetrieb WertstoffWirtschaft geht Bildungspartschaft mit der Zooschule Landau ein – Kindergärten und Schulen erhalten Gutscheine für Unterrichtseinheiten

21.11.2018

Der Eigenbetrieb Wertstoffwirtschaft (EWW) des Landkreises Südliche Weinstraße geht ab 2019 eine Kooperation mit der Zooschule Landau ein, bei der „ein etwas anderer Unterricht“ für Kindergartenkinder und Schüler angeboten wird, wie der EWW-Werkleiter Rolf Mäckel berichtet. Landrat Dietmar Seefeldt hat heute den Kooperationsvertrag zur Bildungspartnerschaft, der zunächst auf drei Jahre geschlossen wird, unterzeichnet. Für die gebotenen Unterrichtseinheiten ist eine maximale Fördersumme von 12.500 Euro jährlich festgelegt.

Auf gute Zusammenarbeit: Landrat Dietmar Seefeldt und die Leiterin der Zooschule Landau e.V., Dr. Gudrun Hollstein, mit Zoodirektor Jens-Ove Heckel und dem Leiter des Eigenbetriebs WertstoffWirtschaft Rolf Mäckel (v.l.n.r.).
Auf gute Zusammenarbeit: Landrat Dietmar Seefeldt und die Leiterin der Zooschule Landau e.V., Dr. Gudrun Hollstein, mit Zoodirektor Jens-Ove Heckel und dem Leiter des Eigenbetriebs WertstoffWirtschaft Rolf Mäckel (v.l.n.r.).

Gemeinsam mit der Zooschule wird der Eigenbetrieb Wertstoffwirtschaft zu Beginn des kommenden Jahres alle Kindergärten und in Betracht kommenden Schulen im Landkreis Südliche Weinstraße über das neue Angebot informieren und Gutscheine für die gewünschten Unterrichtseinheiten zur Verfügung stellen.
„Die Anzahl der jährlich auszugebenden Gutscheine an die interessierten Einrichtungen ist auf Grund des Budgets für die finanzielle Förderung begrenzt; die Ausgabe erfolgt durch die Kreisverwaltung in der Reihenfolge der Anmeldungen“, weist der Werkleiter des Eigenbetriebs WertstoffWirtschaft Rolf Mäckel hin.
Die Gutscheine könnten in der Zooschule für den Unterricht zu den ausgewählten Themen jeweils innerhalb des laufenden Jahres eingelöst werden.

Landrat Dietmar Seefeldt betont: „Das Team der Zooschule hat für den Bereich ‚Abfallentsorgung‘ mehrere, an das Alter der jeweiligen Zielgruppe angepasste Unterrichtseinheiten zu Themenschwerpunkten Umgang mit Abfall, die Abfallvermeidung und die Abfallverwertung erarbeitet. Damit soll schon bei den kleinsten Einwohnerinnen und Einwohnern ein Bewusstsein für den Umgang mit Abfall geschaffen werden. Ich möchte daher die Kindergärten und Schulen aufrufen, regen Gebrauch von der Möglichkeit des Unterrichts in dieser besonderen Umgebung zu machen.“

Die Zooschule Landau e.V., die den Unterricht gestaltet, wurde mehrfach von der UNESCO als Bildungseinrichtung ausgezeichnet. Sie bietet im Rahmen dieser Partnerschaft für Kindergärten und Schulen ein breites Programm der Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Seite drucken