Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

Eigenbetrieb WertstoffWirtschaft: Müllgebühren bleiben 2019 konstant – Eigenbetrieb seit diesem Jahr schuldenfrei

18.12.2018

Die Müllgebühren bleiben im Jahr 2019 zum sechsten Mal in Folge konstant. „Das ist für alle Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Südliche Weinstraße eine gute Nachricht. Auch freut es mich, dass der Eigenbetrieb WertstoffWirtschaft seit diesem Jahr schuldenfrei ist“, so Landrat Dietmar Seefeldt. Dass die Gebühren konstant bleiben, liegt an dem im Wirtschaftsjahr 2017 deutlich verbesserten Abschluss gegenüber dem Wirtschaftsplan. Und das trotz steigender Preise, unter anderem bei den Sammelkosten.

„Mit dem guten Ergebnis für 2017 kann auch ein Großteil der neu berechneten und an die Preisentwicklung angepassten Rekultivierungskosten für Altdeponien für die Zukunft aufgefangen werden, die über die Müllgebühren finanziert werden müssen“, so der Werkleiter des Eigenbetriebs WertstoffWirtschaft, Rolf Mäckel.

In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies, dass der Jahresgewinn von geplanten rund 760.000 Euro auf über 1,59 Millionen Euro angewachsen ist bei einem Gesamtvolumen des Wirtschaftsplans 2017 in Höhe von knapp 12,4 Millionen Euro.
„Auf Grund der bisherigen wirtschaftlichen Entwicklung kann mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen werden, dass spätestens im Jahr 2020 sämtliche bewerteten Kosten für die Deponienachsorge auch erwirtschaftet sind und damit dem Gebührenzahler nicht mehr über die Entsorgungsgebühren belastet werden müssen“, führte Landrat Dietmar Seefeldt aus.

Seite drucken