Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

Aktion gegen Gewalt an Frauen: Stadt Landau und Landkreis Südliche Weinstraße tanzen gemeinsam bei „One Billion Rising“

04.02.2019

Eine Milliarde erhebt sich: Auch in diesem Jahr beteiligen sich die Stadt Landau und der Landkreis Südliche Weinstraße an der weltweiten Aktion „One Billion Rising“. Gemeinsam mit dem Förderverein der Frauenzufluchtsstätte Südpfalz laden die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt und des Kreises, Evi Julier und Barbara Dees, am Donnerstag, 14. Februar, um 16:30 Uhr auf den Landauer Rathausplatz, um gemeinsam zu tanzen und ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzen. Die Schirmherrschaft haben Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Landrat Dietmar Seefeld übernommen.

OB Hirsch und Landrat Seefeldt danken den Organisatorinnen der „One Billion Rising“-Veranstaltung für deren Engagement. „Häusliche Gewalt, bei der meist Frauen die Opfer sind, ist leider nach wie vor ein Problem, auch in Landau und an der Südlichen Weinstraße“, betonen die beiden Verwaltungschefs. „Aus diesem Grund begrüßen wir ausdrücklich, dass die Gleichstellungsbeauftragten und in diesem Jahr erstmals auch der Förderverein der Frauenzufluchtstätte Südpfalz ein deutlich sichtbares Zeichen für Gleichstellung und Gleichberechtigung sowie gegen Gewalt setzen.“ Einrichtungen wie das Frauenhaus für die Stadt Landau, den Landkreis Südliche Weinstraße und den Landkreis Germersheim seien angesichts noch immer hoher Opferzahlen für die Region von enormer Bedeutung, so Hirsch und Seefeldt.

Verwaltungschefs und Gleichstellungsbeauftrage laden alle interessierten Bürgerinnen – und Bürger! – zur Teilnahme an der publikumswirksamen Aktion ein.

Die Aktion „One Billion Rising“ wurde im Jahr 2012 durch die US-amerikanische Frauenrechtlerin Eve Ensler ins Leben gerufen. Weltweit sind Frauen seither aufgerufen, am 14. Februar ihre Häuser bzw. Arbeitsstellen zu verlassen, um gemeinsam öffentlich zu tanzen und ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzen.

Dies ist eine gemeinsame Pressemitteilung der Stadtverwaltung Landau und der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße. Bei Veröffentlichung bitte Quelle angeben.

Seite drucken