Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

5G Strategie für Deutschland: Landkreis Südliche Weinstraße unterstützt Bewerbungsinitiative der Region „Pfalz“

19.02.2019

Der Landkreis Südliche Weinstraße unterstützt die avisierte 5G Strategie des Bundes und beteiligt sich an der Bewerbungsinitiative der Region „Pfalz“. Bei der 5G Strategie für Deutschland sollen fünf Regionen prioritär mit einem entsprechenden Mobilfunkstandard ausgestattet sein, um Forschung zu intensivieren und Infrastruktur zu beschleunigen.

Auf Initiative des Landkreises Donnersbergkreis, der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer der Pfalz, des Bezirksverbands Pfalz, der Zukunftsregion Westpfalz und der Metropolregion Rhein-Neckar wurde eine erste Meinungsabfrage zur Bewerbung als Modellregion unter den pfälzischen Landkreisen gestartet.
„Die technische Entwicklung schreitet unaufhaltsam fort, immer mehr Geschäftsmodelle verschiedener Sektoren basieren auf digitaler Transformation, wie beispielsweise automatisiertes Fahren, Industrie 4.0 und Telemedizin. 5G wird zu einer digitalen Schlüsseltechnologie im Zeitalter der Vernetzung. Die Pfalz bietet mit dem Pfälzerwald eine außergewöhnliche Herausforderung für die flächendeckende mobile Versorgung. Andererseits gibt es dicht besiedelte Städte mit großen Gewerbegebieten. Die Vielfalt unserer Pfalz macht es umso bedeutender, technische Entwicklungen aktiv mitzugestalten.“, unterstreicht Landrat Dietmar Seefeldt seine Unterstützung zur Bewerbungsinitiative der Region „Pfalz“.

Das Ziel der „5G Strategie für Deutschland“, die das Bundeskabinett auf den Weg gebracht hat, ist Deutschland zum Leitmarkt für den neuen Mobilfunkstandard 5G zu machen. Bis spätestens Ende 2020 sollen die Voraussetzungen für die kommerzielle Markteinführung der 5G-Netze stehen.

Seite drucken