Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

Kreisverwaltung ändert Geschäftsbereiche

04.03.2019

Im Rahmen der Neuordnung des Verwaltungsgliederungsplans der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße wurden verschiedene Bereiche neu strukturiert und zusammengefasst und somit auch das Organigramm gestrafft.

„Unser Ziel ist es beispielsweise mit dem Wegfall einer Arbeitsebene, im Detail der Dezernatsbeauftragten, die Organisationsstruktur zu bündeln und Arbeitsabläufe zu beschleunigen. Außerdem kommt den Abteilungsleitern für ihre jeweiligen Fachbereiche mehr Verantwortung zu und sie können schneller und eigenständig Entscheidungen treffen“, erläuterte Landrat Dietmar Seefeldt das Vorgehen.

Weiterhin werden Aufgabenbereiche gebündelt. So wird beispielsweise in der Abteilung 6 Bauen und Umwelt das Referat „Untere Naturschutzbehörde“ mit dem bisherigen Referat „Allgemeine Bauverwaltung, Umweltschutz und Kreisstraßen“ zusammengelegt. Das Referat 61 „Kreiseigenes Bauwesen“ geht im Referat 62 „Gebäudemanagement“ auf.

Die Abteilung Gesundheit und Soziales wird in seine Teilbereiche Gesundheit und Soziales gesplittet. Das Referat Betreuungsbehörde wurde zum Ende des Jahres, durch die Zusammenlegung der Betreuungsbehörden von Stadt und Landkreis, aufgelöst. Außerdem zählen zu der Abteilung Soziales nun die Bereiche Soziale Hilfen I und Soziale Hilfen II sowie Demografie. Die Abteilung ist dem Landrat zugeordnet.

Die Referate „Amtsärztlicher Dienst“, sowie „Schul- und jugendärztlicher Dienst“ werden zusammengefasst im Referat „Medizinischer Dienst“ in der Abteilung Gesundheit. Medizinischer Dienst sowie Sozialpsychiatrischer Dienst und Koordinierungsstelle Psychiatrie gehören zum Leitenden staatlichen Beamten Manfred Lutz.

Die Abteilung 1 Recht und Kommunalaufsicht ist zukünftig in die Referate Recht/Geschäftsstelle Kreisrechtsausschuss und Kommunalaufsicht/Zentrale Vergabestelle gegliedert. Die jeweiligen Referatsleitungen übernehmen Joachim George und Elvira Metz.

Seite drucken