Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

Landrat Seefeldt informiert sich bei Asam über Waldzustand

12.09.2019

Seit dem 1. Juni ist Stefan Asam Direktor der landesweit zuständigen Zentralstelle der Forstverwaltung in Neustadt. Zuvor war er seit 2013 Leiter des Forstamts in Annweiler. Landrat Dietmar Seefeldt beglückwünschte Asam und sprach mit ihm im Annweilerer Forsthaus „Schwarzer Fuchs" über seine neue Funktion. Mike Neubrech, neuer Inhaber des Forsthauses, führte Seefeldt und Asam durch die renovierten Räume. Das Forsthaus Annweiler ist mittwochs bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Auch das Übernachten ist im Forsthaus möglich.

Weitere Gesprächsinhalte waren unter anderem auch die Auswirkungen der Klimaentwicklung auf den Wald, der sich unter diesen Wettereinflüssen verändern werde. Zudem informierte Asam den Landrat über den Waldzustand und die entstandenen Trockenschäden, die durch die große Hitze dieses Sommers zu beobachten seien. Die extrem lange Trockenheit in diesem Jahr hat Schätzungen zufolge einen niedrigen zweistelligen Millionenschaden in den rheinland-pfälzischen Wäldern verursacht. Laut dem Forstministerium setzte sich diese Summe aus den erhöhten Aufwendungen für die Beseitigung der Schäden und die Aufarbeitung des Holzes, Mindererlöse beim Holzverkauf sowie die Ausfälle bei den Anpflanzungen zusammen. Hinzu kommen vermutlich enorme Zuwachsverluste wegen der Dürre und zusätzliche Neupflanzungen wegen der hohen Ausfälle bei jungen Bäumen.

Auch der Wald im Landkreis Südliche Weinstraße hat gelitten. Rund 45% der Fläche des Landkreises sind Wald. Viel Wissenswertes darüber berichtet Stefan Asam in seinem Beitrag „Der Wald. Geschichte eines Multitalents“ im Jubiläumsbuch zum 50-jährigen Bestehen des Landkreises Südliche Weinstraße. Das Buch ist zum Preis von 20 Euro erhältlich (ISBN: 978-3-939427-50-6). Auch im Kreishaus können an der Info-Zentrale Exemplare erworben werden.

Weitere Informationen zum Annweilerer Forsthaus unter www.schwarzer-fuchs.de.

Seite drucken