Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

WertstoffWirtschaftszentrum Süd bei Billigheim-Ingenheim öffnet wieder ab 4. Mai 2020

29.04.2020

Nach fast sieben Wochen öffnet der Wertstoffhof bei Billigheim-Ingenheim wieder seine Tore für die Öffentlichkeit. Ab Montag, den 4. Mai 2020 können Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis wieder wie gewohnt alle Wertstoffe und Abfälle, angefangen von Restmüll über Bauschutt und Elektroschrott bis hin zu Grünabfällen während der Öffnungszeiten zwischen 8:00 Uhr und 16:00 Uhr abgegeben werden.

Mit verstärktem Personaleinsatz bei der Verkehrsregelung und Eingangskontrolle wird von den Mitarbeitern des Eigenbetriebs WertstoffWirtschaft versucht, auch mehr als die üblichen Anlieferungen abzufertigen. Dabei werden – den Sicherheitsbestimmungen auf Grund der Corona-Pandemie geschuldet – für die Anlieferer längere Wartezeiten anfallen.

Aus diesem Grund bittet der Eigenbetrieb darum, nur absolut notwendige Anlieferungen vorzunehmen und für Grünabfälle nach Möglichkeit die zahlreichen und mit ausgedehnteren Öffnungszeiten betriebenen anderen Annahmestellen in der näheren Umgebung aufzusuchen. Eine Auflistung mit den aktuellen Öffnungszeiten ist auf der Homepage des Eigenbetriebes unter https://www.suedliche-weinstrasse.de/de/einrichtungen/eww/aktuelles.php
nachzulesen.

Verzögert abgewickelt werden durch die Sicherheitsvorkehrungen neben der Eingangskontrolle auch die Zahlungen für gebührenpflichtige Abfälle, die bar, unbar oder auf Rechnung geleistet werden können.
Das Betriebspersonal sowie die Leitung des Eigenbetriebes bitten um Verständnis für die getroffenen Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit und die längere Abwicklungsdauer, die vor allem auch die Sicherheit der Anlieferer zum Ziel hat. Weiterhin wird darum gebeten, die folgenden Hinweise zu beachten und zu befolgen, damit die Annahme beim WWZ Süd auch auf Dauer aufrechterhalten bleiben kann:

• Liefern Sie bitte nur an, was jetzt absolut notwendig ist. In einer Woche werden sich die Wartezeiten voraussichtlich reduzieren.
• Kommen Sie nach Möglichkeit nur mit einer Person im Fahrzeug zum WWZ.
• Für alle Anlieferer und das Betriebspersonal besteht die Pflicht zum Tragen eines Mund- und Nasenschutzes.
• Bleiben Sie bitte bis zu einer konkreten Aufforderung zum Ausstieg im Fahrzeug sitzen.
• Halten Sie Abstand zum Personal und zu anderen Anlieferern und bringen Sie ausreichend Geduld mit, dann kann die Annahme beim WWZ Süd auch auf Dauer aufrechterhalten bleiben.


Seite drucken