Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

Geschäftsführerin der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH zu Besuch bei Landrat Dietmar Seefeldt

10.09.2020

Die Geschäftsführerin der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH, Dr. Christine Brockmann, war jetzt zu einem Besuch im Kreishaus, wo sie sich mit Landrat Dietmar Seefeldt zu unterschiedlichen Themen austauschte. So ging es beispielsweise um den anstehenden Freiwilligentag der Metropolregion, den Mobilitätspakt Rhein-Neckar und die Umsetzung der Bildungsstrategie Rhein-Neckar.

„Wir arbeiten bereits seit Jahren gut zusammen, umso wichtiger sind Treffen, bei denen wir uns austauschen und gemeinsame Aktivitäten noch weiter ausbauen können“, betont der Kreischef. Die Vernetzung von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft in der Metropolregion sei gut für die Südliche Weinstraße und die Region, so Seefeldt.
Frau Dr. Brockmann sagte: „Der stetige direkte Austausch mit den Landkreisen ist für die Arbeit an unseren Projekten in allen drei Institutionen der Metropolregion Rhein-Neckar enorm wichtig. Mit der Südlichen Weinstraße und ihren 75 Kommunen im engen Schulterschluss wird die Metropolregion Rhein-Neckar das Ziel erreichen, bis 2025 als eine der attraktivsten und wettbewerbsfähigsten Regionen Europas bekannt und anerkannt zu sein.“


Hintergrund:
Die Metropolregion Rhein-Neckar GmbH (Mannheim) wurde 2006 gegründet. Ihre Gesellschafter sind neben dem Verband Region Rhein-Neckar und dem Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar die Industrie- und Handelskammern Rhein-Neckar, Pfalz, Darmstadt sowie die Handwerkskammern Mannheim und Rhein-Main. Im Zusammenspiel mit diesen und vielen weiteren Akteuren koordiniert die Regionalentwicklungsgesellschaft die Projektarbeit in den Bereichen Arbeitsmarkt, Bildung, Digitalisierung, Energie, Kultur, Mobilität und Verwaltungsvereinfachung. Darüber hinaus leistet die Metropolregion Rhein-Neckar GmbH durch Standortmarketing und Öffentlichkeitsarbeit einen wichtigen Beitrag dazu, die Region zu positionieren und bekannt zu machen.

Seite drucken