Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

Coronavirus: Fallzahlen im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau

13.11.2020

Nach aktuellem Stand (13.11.2020, 14:00 Uhr) haben sich seit der gestrigen Meldung 32 weitere Fälle des Coronavirus (COVID-19) im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau bestätigt. Insgesamt wurden 938 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südliche Weinstraße an das Landesuntersuchungsamt übermittelt. 565 Personen sind gesundet*. 7 Personen sind verstorben.

Folgende Einrichtungen im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau sind aktuell neu betroffen:

Protestantische Kita Offenbach
Zwei Betreuungspersonen wurden positiv auf COVID-19 getestet. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Otto-Hahn-Gymnasium Landau
Drei Schüler und eine Schülerin wurden positiv auf COVID-19 getestet. Sie besuchten am 6. bzw. 10. November zuletzt die Schule. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Horstring Grundschule Landau
Ein Schüler wurde positiv auf COVID-19 getestet. Der Schüler besuchte am 10. November zuletzt die Schule. Die weiteren Ermittlungen dauern an.


Kita Sonnenstrahl Essingen
Ein Kind wurde positiv auf COVID-19 getestet. Das Kind besuchte am 6. November zuletzt die Kita. Zum Zeitpunkt des positiven Tests war das Kind bereits mehrere Tage in Quarantäne. Weitere Maßnahmen in der Kita sind nicht erforderlich.

Berufsbildende Schule Landau
Eine Schülerin und ein Schüler wurden positiv auf COVID-19 getestet. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Kita Maikammer
Sieben Betreuungspersonen wurden positiv auf COVID-19 getestet. Da die Kita bereits seit 9. November aufgrund positiver COVID-19 Fälle geschlossen war, sind keine weiteren Maßnahmen erforderlich.

Grundschule Kirrweiler
Ein Schüler wurde positiv auf COVID-19 getestet. Der Schüler besuchte am 11. November zuletzt die Schule. 5 Mitschüler wurden als Kontaktpersonen der Kategorie 1 eingestuft.

Grundsätzliches
Durch das Gesundheitsamt wurde in allen betroffenen Strukturen eine erste Einordnung der einzelnen Index-Fälle und des Umfeldes vorgenommen. Wie und wann eine Testung erfolgt und ob weitere Maßnahmen ergriffen werden müssen, entscheidet das Gesundheitsamt. Die große Anzahl an Neufällen sowie die Betroffenheit zahlreicher Einrichtungen bedeutet auch, dass das Gesundheitsamt die Strukturen nach und nach – auch nach entsprechender Risikoabschätzung – abarbeitet.

Verbandsgemeinde Annweiler: 87 Personen (41 davon gesundet)
Verbandsgemeinde Bad Bergzabern: 142 Personen (83 davon gesundet)
Verbandsgemeinde Edenkoben: 146 Personen (101 davon gesundet, 1 verstorben)
Verbandsgemeinde Herxheim: 96 Personen (58 davon gesundet, 1 verstorben)
Verbandsgemeinde Landau-Land: 70 Personen (41 davon gesundet, 3 verstorben)
Verbandsgemeinde Maikammer: 50 Personen (25 davon gesundet)
Verbandsgemeinde Offenbach: 77 Personen (47 davon gesundet)
Stadt Landau: 270 Personen (169 davon gesundet, 2 verstorben).

Alle ermittelbaren Kontaktpersonen werden über die Infektion informiert.

*Eine Person gilt als gesundet und wird aus der 10-tägigen häuslichen Quarantäne entlassen, wenn sie 48 Stunden (an Tag 9 und 10 der häuslichen Quarantäne) symptomfrei war. Ein erneuter Test findet bei Personen in häuslicher Quarantäne nicht statt.

Diese Fälle gelten für das Gesundheitsamt als abgeschlossen. Personen in Gesundheitsberufen dagegen – etwa Ärzte oder Altenpfleger – werden erst als abgeschlossene Fälle gezählt, wenn diese einen negativen Abstrich hatten, da diese erst dann wieder arbeiten dürfen.

Informationen zum Thema Coronavirus finden Sie auf der Homepage des Landkreises: www.suedliche-weinstrasse.de. Die aktuellen 7-Tage-Inzidenzwerte sind unter www.corona.rlp.de/de/aktuelles/corona-warn-und-aktionsplan-rlp/ zu finden.

Dies ist eine gemeinsame Pressemitteilung der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße und der Stadtverwaltung Landau. Bei Veröffentlichung bitte die Quelle angeben.

Seite drucken