Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

Corona-Schutzimpfungen im Landkreis Südliche Weinstraße haben begonnen: Mobiles Team in Alten- und Pflegeheim in Edenkoben

04.01.2021

Die ersten Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Südliche Weinstraße wurden heute im Alten- und Pflegeheim Meyerhof in Edenkoben geimpft. Insgesamt bekamen rund 60 Bewohnerinnen und Bewohner des Alten- und Pflegeheims einen Impfstoff verabreicht. Sie erhielten den Impfstoff vor Ort durch ein mobiles Team des DRK-Kreisverbandes Südliche Weinstraße. In den kommenden Wochen liegt der Schwerpunkt der Impfungen entsprechend den Landesvorgaben zunächst in den Pflegeeinrichtungen.

Die mobilen Teams nehmen die anfänglichen Impfungen in der gesamten Südpfalz in stationären Einrichtungen der Altenpflege vor. „Der Beginn der Impfungen im Landkreis SÜW ist ein guter Start in das neue Jahr 2021“, so Landrat Dietmar Seefeldt. Die Impfungen seien ein gutes Signal und geben Hoffnung darauf, dass das Jahr 2021 anders verlaufen werde als 2020. „Wir sehen Licht am Ende des Tunnels, auch wenn es noch längere Zeit dauern wird, bevor man davon sprechen kann, dass ein großer Teil der Bevölkerung durchgeimpft ist. Ich hoffe, dass wir möglichst schnell viele Menschen impfen können“, betont der Landrat.


Auch der Kreisvorstand des Landkreises Südliche Weinstraße begrüßt den Beginn der Schutzimpfungen gegen das Coronavirus. Das Impfen sei als ein Akt der Solidarität auf dem Weg zurück in die Normalität zu sehen, wie der Kreisvorstand mit Landrat Dietmar Seefeldt sowie den Kreisbeigeordneten Georg Kern, Ulrich Teichmann und Kurt Wagenführer betont. Die Kreisspitze unterstützt ausdrücklich die gemeinsame europäische Impfstrategie, die auf der Sicherstellung der Produktion von Impfstoffen in der EU und einer ausreichenden Versorgung der Mitgliedstaaten beruht. Die Solidarität mit den europäischen Ländern sei das zentrale Element, um die Pandemie gemeinsam und dauerhaft zu bewältigen, machen der Landrat und die Kreisbeigeordneten deutlich.


Weiterführende Informationen
In einem nächsten Schritt sieht die bundesweite Impfstrategie vor, dass vor allem die über 80-Jährigen einen Impftermin bekommen. Die Corona-Schutzimpfungen in den 31 rheinland-pfälzischen Impfzentren, also auch im großen Landes-Impfzentrum Südpfalz in Wörth, beginnen am 7. Januar 2021. Die Terminvergabe für die Impftermine erfolgt seit heute entweder telefonisch über die Telefonnummer 0800/5758100 oder über die Internetseite des Landes www.impftermin.rlp.de. Informationen rund um die Corona-Schutzimpfung sind auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums unter https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/faq-covid-19-impfung.html zu finden.

Impfteam auf dem Weg:  Landrat Dietmar Seefeldt tauschte sich vor der ersten Impfung im Kreis mit DRK-Kreisgeschäftsführer Jürgen See (re.), Kreisbereitschaftleiter Marco Nau (2.v.l.) und dem mobilen Impfteam des DRK (Oliver Bartelt, daneben Matthias Weißler und Jasmin März) aus.
Impfteam auf dem Weg:
Landrat Dietmar Seefeldt tauschte sich vor der ersten Impfung im Kreis mit DRK-Kreisgeschäftsführer Jürgen See (re.), Kreisbereitschaftleiter Marco Nau (2.v.l.) und dem mobilen Impfteam des DRK (Oliver Bartelt, daneben Matthias Weißler und Jasmin März) aus.
Seite drucken