Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

STADTRADELN 2021: Der Landkreis Südliche Weinstraße sattelt auf

04.05.2021

Kilometer mit dem Fahrrad sammeln, Spaß haben und das Klima schützen: Das ist die Idee von STADRADELN. Der Landkreis Südliche Weinstraße ist dieses Jahr zum ersten Mal mit dabei und hat sich vorgenommen, tolle Ergebnisse „einzufahren“. Kommunen sowie die Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, auf dem Rad gegeneinander anzutreten. Angesprochen sind alle – ob Vorreiterinnen und Vorreiter, Berufspendlerinnen und Berufspendler, Sportbegeisterte und solche, die es werden wollen. Im Zeitraum von drei Wochen sammeln angemeldete Teams ihre gefahrenen Kilometer und vermeiden aktiv CO2-Emissionen. Dabei werden Radwege erkundet, gesunde Bewegung gefördert und das Land gemeinsam erfahren. Der einheitliche Startschuss im Landkreis SÜW fällt am 30. August.

„Wir haben uns dazu entschlossen, dass das erste Stadtradeln des Landkreises SÜW trotz Corona stattfinden kann. Bewegung an der frischen Luft, das geht auch alleine oder mit Abstand“, sagt Landrat Dietmar Seefeldt. „Klimaschutz bleibt das bewegende Thema unserer Zeit. Deshalb begrüßen wir als Landkreis die rege Beteiligung unserer Verbandsgemeinden. Die Einigung auf einen möglichst gemeinsamen Zeitraum ebnet den Weg für einen gemeinsamen Klimaschutz“, so Seefeldt weiter.

Und so funktioniert es: Unter www.STADTRADELN.de können sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab sofort registrieren, sich einem Team anschließen oder ein eigenes gründen. Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktionszeit mit dem Fahrrad oder dem E-Bike zurückgelegt wird, kann entweder mit der Stadtradeln-App erfasst oder selbst online eingetragen werden. Die Verbandsgemeinden Annweiler, Bad Bergzabern, Edenkoben, Herxheim, Offenbach, Landau-Land und Maikammer, die ebenfalls Teams für den Wettbewerb stellen, starten ebenfalls am 30. August.

Hintergrund
Der Kreis Südliche Weinstraße beteiligt sich erstmals an der Kampagne STADTRADELN. STADTRADELN ist eine Kampagne des Klima-Bündnis, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas, dem rund 1.700 Mitglieder in 26 Ländern Europas angehören. Mit der Kampagne steht Kommunen eine bewährte, leicht umzusetzende Maßnahme zur Verfügung, um für nachhaltige Mobilität aktiv(er) zu werden. Im Rahmen des Wettbewerbs treten Teams aus KommunalpolitikerInnen, Schulklassen, Vereinen, Unternehmen und Bürgerinnen und Bürger für Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität in die Pedale. An 21 aufeinanderfolgenden Tagen sollen möglichst viele Kilometer beruflich und privat CO2-frei mit dem Rad zurückgelegt werden. Wann die drei STADTRADELN-Wochen stattfinden, ist jeder Kommune frei überlassen.

© Laura Nickel, Klima-Bündnis
© Laura Nickel, Klima-Bündnis
Seite drucken