Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

Kunst am Bau an der Gebrüder-Ullrich-Realschule plus Maikammer: „Basketballbaum“ offiziell übergeben

14.10.2021

Die Skulptur „Basketballbaum“ der Künstlerin Andrea Böning ist nun offiziell an der Gebrüder-Ullrich-Realschule plus Maikammer übergeben worden. Landrat Dietmar Seefeldt sagt: „Das Objekt macht für mich durch die sprechblasenförmigen Elemente Kommunikation auf ganz überraschende Weise sichtbar. Die Schülerinnen und Schülern erhalten mit dem Kunstwerk einen einzigartigen Ort, der geradezu einlädt zum kreativen Spiel und zur Bewegung, und eben zur Kommunikation.“

Dr. Lea Heidbreder, Gunter Grünenthal, Ulrich Teichmann, Dietmar Seefeldt,  Gabriele Flach, Florian Maier, Karl Schäfer und Thomas Gebhart (von links nach rechts) vor der Skulptur „Basketballbaum“ von Andrea Böning.zoom
Dr. Lea Heidbreder, Gunter Grünenthal, Ulrich Teichmann, Dietmar Seefeldt,
Gabriele Flach, Florian Maier, Karl Schäfer und Thomas Gebhart (von links nach rechts) vor der Skulptur „Basketballbaum“ von Andrea Böning.

An der kleinen Feierstunde nahmen unter anderem Dr. Thomas Gebhart, Mitglied des Deutschen Bundestags, Dr. Lea Heidbreder und Florian Maier, beide Mitglieder des rheinland-pfälzischen Landtags, Kreisbeigeordneter Ulrich Teichmann, Gabriele Flach, Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Maikammer, Maikammers Ortsbürgermeister Karl Schäfer sowie Schulleiter Gunter Grünenthal teil.

Gabriele Flach betonte in ihrem Grußwort: „Der Basketballbaum schmückt das funktionale Schulgebäude und lädt Lehrende und Schüler zu Aktion und sozialem Miteinander ein. Gleichermaßen macht er ein Kommunikationsangebot auch an die Öffentlichkeit und ist damit ein großer Gewinn für unsere Verbandsgemeinde.“

Auch die weiteren Ehrengäste äußeren sich in ihren Grußworten positiv zum neuen „Highlight“ an der Gebrüder-Ullrich-Realschule plus Maikammer.

Das fünf Meter hohe Objekt „Basketballbaum“ hat einen konischen Stamm mit sechs Elementen in unterschiedlichen Farben, welche zum Teil ein Basketballnetz in ihrer jeweiligen Farbe aufweisen. Die Form dieser Elemente ist an die Form von Sprechblasen (beziehungsweise in einem Fall von Denkblasen) in Comics, Graphic Novels oder Sozialen Medien angelehnt. Die Skulptur kann als ein Ausgleich zum kognitiven Schwerpunkt im Schulbereich stehen, durch ihren Fokus auf die menschlichen Bedürfnisse nach Nähe, sozialem Austausch und Spiel.

Für die Kunst am Bau wurden durch den Landkreis nach Vorgaben des Landes 50.200 Euro bereitgestellt.


Hintergrund:

Der Kreistag hat in seiner Sitzung im April 2020 die Ausführung der noch nicht umgesetzten Kunst am Bau beschlossen. Im Herbst 2020 fand ein zweistufiger Kunstwettbewerb statt, der im März 2021 abgeschlossen wurde.
Insgesamt hatten sich 37 Künstlerinnen und Künstler für den Wettbewerb beworben. Die Künstlerin Andrea Böning gewann mit ihrem Gestaltungsvorschlag „Basketballbaum“ das Preisgericht für sich.

Seite drucken