Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

Großer Bahnhof in Essingen: Höchste Auszeichnung für Amateurchöre und Musikvereine in Rheinland-Pfalz übergeben

11.11.2021

Am vergangenen Wochenende waren Preisträgerinnen und Preisträger aus ganz Rheinland-Pfalz zu Gast in der Dalberghalle in Essingen. Fünf Musikvereine haben die PRO MUSICA-Plakette und fünf Chöre die Zelter-Plakette überreicht bekommen - die höchste Auszeichnung, die ein Amateurchor oder ein Musikverein bekommen kann. Landrat Dietmar Seefeldt zeigte sich beeindruckt vom Können der Vereine, deren Auszeichnung zuvor vom Bundespräsidenten verliehen worden waren. Kulturministerin Katharina Binz hat diese auf Einladung des Chorverbands der Pfalz e.V. übergeben.

„Die Voraussetzungen, um die Zelter- und die PRO MUSIKCA-Plakette erhalten zu können, sind eindrucksvoll. Um mit diesem Preis ausgezeichnet werden zu können, muss in den Vereinen über mehr als 100 Jahre lang zusammen gesungen oder musiziert worden sein“, erklärt der Kreischef. Der Bundespräsident verleiht die Zelter-Plakette alljährlich an Chöre, die sich im langjährigen Wirken besondere Verdienste um die Pflege der Chormusik und des deutschen Volksliedes und damit um die Förderung des kulturellen Lebens erworben haben. Nach dem Vorbild der Zelter-Plakette stiftete Bundespräsident Heinrich Lübke im Jahre 1968 die PRO MUSICA-Plakette für Orchestervereinigungen.

Landrat Seefeldt hob bei der Verleihung die Bedeutung der Arbeit in den Musikvereinen sowie der Musikschulen als Kulturgut hervor: „Es ist wichtig, uns den Wert der vielfältigen Musikarbeit vor Augen zu führen. Mit diesen zugangsoffenen Angeboten für breite Bevölkerungsschichten sichern wir den Zugang zu Musik, zu musikalischer Bildung und auch zur Allgemeinbildung, denn Musik bestimmt als Kommunikationsform nahezu alle gesellschaftlichen Kontexte mit. Dass insbesondere bei den Kreismusikschulen die Ensemblearbeit heraussticht, fördert zusätzlich Gemeinsinn und Zusammenhalt“, so Seefeldt, der betonte, dass dies zwei Parameter seien, die für eine gesunde, lebendige und florierende Kommune gerade in der heutigen Zeit immens wichtig seien. „Der Stellenwert der Musikerziehung für die allgemeine Bildung und für eine humane Gesellschaft muss gestärkt werden. Deshalb setze ich mich weiter dafür ein, dass das Angebot der Kreismusikschule endlich als Pflichtaufgabe und nicht mehr als freiwillige Leistung von der Aufsichtsbehörde im kommunalen Haushalt verankert wird.“

In seinem Grußwort dankte der Landrat zudem dem außerordentlichen Engagement des Chorverbandes der Pfalz e.V. für die Ausrichtung der Preisverleihung in Essingen, der Heimatgemeinde des Ehrenpräsidenten des Chorverbands der Pfalz e.V. Hartmut Doppler. Doppler hatte die Funktion des Präsidenten des Chorverbands Pfalz e.V. 39 Jahre lang inne und hat auch in übergeordneten Gremien seine Spuren hinterlassen – etwa als Mitglied des erweiterten Präsidiums des Weltchorverbandes und 32 Jahre lang im Führungsgremium des Deutschen Chorverbandes oder als Präsidiumsmitglied im Landesmusikrat Rheinland-Pfalz.

Weitere Informationen:
Die rheinland-pfälzischen Preisträger 2021 der Zelter-Plakette sind:
- MGV „Liederktanz“ Eichelhardt 1921 e.V.
- MGV Heiligenstein e.V.
- Gesangverein Frohsinn Hüffler e.V.
- Chorgemeinschaft Bäckersänger/Eintracht-Liedertafel e.V.
- Sängervereinigung 1921 Neuburg am Rhein e.V.

Die PRO MUSICA-Plakette haben 2021 folgende rheinland-pfälzische Musikvereine erhalten:
- Katholische Kirchenmusik „Cäcilia“ Flonheim
- Musikverein 1921 Hoppstädten e.V.
- Musikverein Irmenach-Beuren e.V.
- Musikverein „Harmonie“ Neuhütten e.V.
- Blasorchester Wittlich e.V.
- Musikverein Leudersdorf e.V.
- Musikverein Trassem-Perdenbach 1921 e.V.

Von links: Essingens Ortsbürgermeisterin Susanne Volz, Landrat Dietmar Seefeldt, MdL Michael Wagner, MdL Marion Schneid und Kulturministerin Katharina Binz (Mitte) mit den Preisträgerinnen und Preisträgern der PRO MUSICA-Plakette und der Zelter-Plakette. Foto: Hamann.
Von links: Essingens Ortsbürgermeisterin Susanne Volz, Landrat Dietmar Seefeldt, MdL Michael Wagner, MdL Marion Schneid und Kulturministerin Katharina Binz (Mitte) mit den Preisträgerinnen und Preisträgern der PRO MUSICA-Plakette und der Zelter-Plakette.
Foto: Hamann.
Seite drucken