Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

Sparkasse Südpfalz weitet Sportabzeichen-Unterstützung aus: Erstmals wird auch der Sportkreis Südliche Weinstraße gefördert

16.02.2022

Das Deutsche Sportabzeichen ist ein beliebter Gradmesser, um die eigene Fitness zu testen – und das in jedem Alter. Besonders verbreitet ist die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens in der Pfalz in den Sportvereinen und den Schulen. Auf gemeinsame Initiative von Landrat Dietmar Seefeldt, der Sparkasse Südpfalz und dem Sportbund Pfalz hin dürfen sich nun erstmals die am Deutschen Sportabzeichen beteiligten Vereine und Schulen aus dem Landkreis Südliche Weinstraße über eine finanzielle Förderung durch die Sparkasse Südpfalz freuen. Und das sogar rückwirkend: Für das Sportabzeichen-Jahr 2020 gibt es für insgesamt 718 erfolgreich abgelegte Sportabzeichen im Landkreis in Summe 3.590 Euro.

Bei der Übergabe von links nach rechts: Svend Larsen (Vorstandsmitglied der Sparkasse Südpfalz), Walter Benz (Vizepräsident beim Sportbund Pfalz), Susanne Schwarz (Sportabzeichen-Kreisbeauftragte für den Sportkreis Südliche Weinstraße) und Landrat Dietmar Seefeldt. Quelle: Sparkasse Südpfalzzoom
Bei der Übergabe von links nach rechts: Svend Larsen (Vorstandsmitglied der Sparkasse Südpfalz), Walter Benz (Vizepräsident beim Sportbund Pfalz), Susanne Schwarz (Sportabzeichen-Kreisbeauftragte für den Sportkreis Südliche Weinstraße) und Landrat Dietmar Seefeldt. Quelle: Sparkasse Südpfalz

„Das Engagement der Sparkasse Südpfalz kann man nicht hoch genug bewerten und wir freuen uns darüber sehr. Gerade in den Zeiten von Corona, in denen die Bewegungsmöglichkeiten oft eingeschränkt waren, ist die in Aussicht stehende Belohnung für Schulen und Vereine ein wichtiges Signal und sollte Ansporn sein, die Bevölkerung in jedem Alter mit dem Deutschen Sportabzeichen fit zu machen“, sagt Asmus Kaufmann, Geschäftsführer des Sportbundes Pfalz.

Die Sportabzeichenaktion im Sportkreis Südliche Weinstraße wird fortan jährlich von der Sparkasse Südpfalz unterstützt werden. Das soll die Sportvereine und Schulen im Sportkreis Südliche Weinstraße zusätzlich motivieren, das Ablegen des Sportabzeichens anzubieten.

Landrat Dietmar Seefeldt hebt hevor: „Wir wünschen uns, dass Verantwortliche in Vereinen und Schulen den Organisationsaufwand für das Ablegen des Sportabzeichens auch in Zukunft nicht scheuen. Sie bringen so viel Herzblut, guten Willen und persönliches Engagement ein. Die finanzielle Förderung kann dabei vielleicht ein kleiner Anreiz sein, dranzubleiben und zeigt den Vereinen und Schulen, dass ihr Engagement gesehen wird.“
Die Sparkasse hatte bereits vor der Fusion zur Sparkasse Südpfalz die Sportabzeichen im Bereich Germersheim-Kandel finanziell unterstützt. Dieses wertschätzende Engagement wird auch auf das Einzugsgebiet des Sportkreises Südliche Weinstraße ausgeweitet. „Wir fördern seit Jahrzehnten den Breitensport hier in der Südpfalz und möchten so die Menschen dazu motivieren, ihren sportlichen Teamgeist über die körperliche Aktivität hinaus in die Region zu tragen“, so Bernd Jung, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Südpfalz. Sport führt Menschen zusammen, unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, Religion oder Begabung. Er spiegelt damit das Selbstverständnis der Sparkassen wieder, einerseits die Gemeinschaft zu fördern, andererseits jeden Einzelnen in seiner Individualität wahrzunehmen und zu unterstützen.

Hintergrund:


Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Im bundesweiten Vergleich erfreut sich das Deutsche Sportabzeichen besonders in der Pfalz großer Beliebtheit und wird überwiegend in den Sportabzeichen-Treffs der Sportvereine und den Schulen abgenommen.

 
Aus der Sparkassenstiftung Südliche Weinstraße fließen jährlich fast 700.000 Euro als Spenden an gemeinnützige Vereine in die Region. Es vergeht nahezu kein Tag, an dem nicht eine Spende an eine gemeinnützige Einrichtung in der Südpfalz fließt. So kommt die Sparkasse Südpfalz ihrem öffentlichen Auftrag nach, einen Teil ihres Gewinns an die Region zurückzugeben.

Seite drucken