Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

Kreistag: Nachwahlen in verschiedenen Ausschüssen

12.04.2022

In verschiedenen Ausschüssen im Landkreis Südliche Weinstraße wurden aufgrund von Mandatsniederlegungen Nachwahlen erforderlich. Der Kreistag hat in seiner gestrigen Sitzung den jeweiligen Vorschlägen der Fraktionen zugestimmt.

Da Helmut Geißer zum 31. Dezember seine Mandate im Kreistag sowie in den Ausschüssen und weiteren Gremien niederlegte, konnte die FWG-Kreistagsfraktion Ersatzleute vorschlagen. Mitglied im Ausschuss für den Öffentlichen Personennahverkehr ist nun Uwe Huth, Hansjörg Rebholz übernimmt die Funktion als Mitglied in der Zweckverbandsversammlung der Sparkasse. Als stellvertretendes Mitglied im Kreisausschuss wurde Uwe Huth gewählt, als stellvertretendes Mitglied im Verwaltungsrat der Sparkasse wird Hansjörg Rebholz tätig sein. Uwe Huth rückt zudem als stellvertretendes Mitglied in der Gesellschafterversammlung Wild- und Wanderpark Südliche Weinstraße GmbH nach.
Im Kreisausschuss ist die AfD- Kreistagsfraktion nun durch Dr. Claus-Jürgen Schubert als ordentliches Mitglied und Franz Poth als stellvertretendes Mitglied vertreten. Bernd Schattner und Detlef Homa hatten zum 1. April ihre Mandate niedergelegt.
Im Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Weinbau und Landwirtschaft wird künftig Ruth Hänling für die CDU-Kreistagsfraktion sitzen. Hier war bis zuletzt Marcus Ehrgott tätig.

Zudem wählte der Kreistag auf Vorschlag der FDP-Kreistagsfraktion Nikolas Palmarini als neuen Beisitzer für den Kreisrechtsausschuss. Der bisherige Beisitzer Heinrich Wissing ist im Oktober letzten Jahres verstorben.
Reiner Niederberger rückt für die FDP-Kreistagsfraktion in die Gesellschafterversammlung der Klinikum Landau-Südliche Weinstraße GmbH nach. Dr. Volker Thorn legte sein Mandat nieder.

Im Seniorenbeirat übernimmt Hans Günter Gerstle auf Vorschlag der AfD- Kreistagsfraktion die Arbeit von Bruno Schaaf, der sein Mandat mit sofortiger Wirkung niedergelegt hat.

Zudem nahm der Kreistag die Informationen über die Wechsel im Schulträgerausschuss zur Kenntnis. Da seit Beginn des Schuljahres 2021/2022 Ulrike Anslinger nicht mehr als Schulelternsprecherin an der Paul-Gillet-Realschule
plus in Edenkoben tätig ist, endete auch ihre stellvertretende Mitgliedschaft in diesem Gremium. Die Nachfolge übernahm Alexandra Altmann, neue Schulelternsprecherin an der Paul-Gillet-Realschule plus. Für Heike Luber ist nun Rolf Reinders, Vorsitzender des Schulelternbeirats des Gymnasiums im Alfred-Grosser-Schulzentrum Bad Bergzabern als Mitglied tätig. Sabine Tetzlaff war als Schulleiterin der Altenbergschule Bad Bergzabern Mitglied im Schulträgerausschuss. Da sie sich beruflich umorientierte, hat sie ihr Mandat niedergelegt. Die Nachfolge tritt Albrecht Daibel, Schulleiter der Förderschule Annweiler, an.


Seite drucken