Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

Coronavirus: Fallzahlen im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau

05.08.2022

Nach aktuellem Stand (05.08.2022, 10:24 Uhr) haben sich seit der gestrigen Meldung 81 weitere Fälle des Coronavirus (SARS-CoV-2) im Landkreis Südliche Weinstraße und in der Stadt Landau bestätigt. Insgesamt wurden 51.509 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südliche Weinstraße bekannt. 49.430 Personen sind gesundet. Leider müssen zwei weitere Todesfälle verzeichnet werden. Es handelt sich um einen Mann aus der Verbandsgemeinde Landau-Land und um eine Frau aus der Verbandsgemeinde Herxheim, die an oder mit COVID-19 verstorben sind. Insgesamt sind 262 Personen verstorben. Den Angehörigen und Hinterbliebenen sprechen Landrat Dietmar Seefeldt und Oberbürgermeister Thomas Hirsch ihr herzliches Beileid aus.

Aktuell haben sich in zahlreichen Einrichtungen im Landkreis Südliche Weinstraße und in der Stadt Landau neue Fälle des Coronavirus bestätigt.

Verbandsgemeinde Annweiler: 5.256 Personen (5.033 davon gesundet, 22 verstorben)
Verbandsgemeinde Bad Bergzabern: 7.680 Personen (7.368 davon gesundet, 43 verstorben)
Verbandsgemeinde Edenkoben: 5.958 Personen (5.736 davon gesundet, 33 verstorben)
Verbandsgemeinde Herxheim: 5.261 Personen (5.051 davon gesundet, 33 verstorben)
Verbandsgemeinde Landau-Land: 4.256 Personen (4.076 davon gesundet, 21 verstorben)
Verbandsgemeinde Maikammer: 2.505 Personen (2.413 davon gesundet, 3 verstorben)
Verbandsgemeinde Offenbach: 4.411 Personen (4.219 davon gesundet, 31 verstorben)
Stadt Landau: 16.182 Personen (15.534 davon gesundet, 76 verstorben)

Informationen zum Thema Coronavirus finden Sie auf der Homepage des Landkreises: www.suedliche-weinstrasse.de. Die aktuellen Fallzahlen für ganz Rheinland-Pfalz sind beim Landesuntersuchungsamt unter https://lua.rlp.de/de/presse/detail/news/News/detail/coronavirus-sars-cov-2-aktuelle-fallzahlen-fuer-rheinland-pfalz/ zu finden.

Dies ist eine gemeinsame Pressemitteilung der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße und der Stadtverwaltung Landau. Bei Veröffentlichung bitte die Quelle angeben.

Seite drucken