Kreishaus
Kreishaus
 
 
Kreishaus
1

Tagesmütter und Tagesväter gesucht: Freie Plätze im Qualifizierungskurs ab September – Neu: Zwei Tagespflegepersonen können in gemeinsamen Räumlichkeiten betreuen

15.03.2023

Im September beginnt ein neuer Kurs, in dem sich Interessierte zur Tagespflegeperson ausbilden lassen können. Das Angebot richtet sich an alle, die Kinder im Alter von null bis 14 Jahren tagsüber beziehungsweise einen Teil des Tages liebevoll betreuen und sie in ihrer Entwicklung fördern möchten. Die Qualifizierung findet in der evangelischen Familienbildungsstätte „Haus der Familie“ in Landau statt. Dabei handelt es sich um eine Kooperation verschiedener Jugendämter, darunter das Kreisjugendamt Südliche Weinstraße und das Jugendamt der Stadt Landau.

Tagesmütter oder Tagesväter können in ihrem eigenen Haushalt oder im Haushalt der zu betreuenden Kinder arbeiten. Die Betreuung kann außerdem in anderen geeigneten Räumlichkeiten stattfinden. Seit kurzem können sich in Rheinland-Pfalz zwei Kindertagespflegepersonen in dem Fall auch zusammenschließen und jeweils bis zu fünf gleichzeitig anwesende Kinder in entsprechenden Räumlichkeiten betreuen.

Der neue Qualifizierungskurs startet im September 2023 und endet im Mai 2024 mit einer Zertifizierung. Ziel des Kurses ist es, fundierte Kenntnisse der Kindertagespflege zu vermitteln. Ein Nachweis über den Erwerb solcher Kenntnisse ist übrigens auch eine Voraussetzung für die Pflegeerlaubnis, die das örtlich zuständige Jugendamt erteilt.

Die Kursthemen kommen unter anderem aus den Bereichen Pädagogik, Kommunikation, Ernährung, Recht und Betriebswirtschaft. Grundlage ist das vom Deutschen Jugendinstitut entwickelte „Kompetenzorientierte Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege“.

Der Kurs beinhaltet 210 Unterrichtseinheiten und 40 Stunden Praktikum. Die Kursgebühr von 210 Euro kann unter bestimmten Voraussetzungen teilweise von den Jugendämtern zurückerstattet werden. Dieser Kurs wird vom Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz bezuschusst.

Wer in Landau oder im Landkreis Südliche Weinstraße wohnt und mehr über die Qualifizierung und die Tätigkeit in der Kindertagespflege erfahren möchte, kann sich bis zum 15. Mai an die zuständigen Ansprechpartnerinnen beim Jugendamt Landau beziehungsweise beim Kreisjugendamt Südliche Weinstraße wenden.

Kreisjugendamt Südliche Weinstraße:
Bettina Forster, Telefon: 06341 940780
Sigrid Heupel, Telefon: 06341 940781

Stadtjugendamt Landau:
Eva-Sophie Braun, Telefon: 06341 135118
Susanne Buchenberger, Telefon: 06341 135133

Kindertagespflegepersonen betreuen und fördern Kinder einen Teil des Tages. Symbolfoto, Quelle: Pixabayzoom
Kindertagespflegepersonen betreuen und fördern Kinder einen Teil des Tages. Symbolfoto, Quelle: Pixabay
Seite drucken