Bürgerservice
Bürgerservice
Bürgerservice
Bürgerservice
Bürgerservice
Bürgerservice
 
 
Bürgerservice
1
Bürgerservice
2
Bürgerservice
3

Führerschein - Begleitetes Fahren mit 17

Auf Grund der guten Erfahrungen des Pilotversuchs wurde die Möglichkeit, den Führerschein der Klasse B bereits mit 17 Jahren zu erwerben und dann bis zu einem Jahr mit entsprechender Begleitung zu fahren, in dauerndes Recht überführt.

Die Antragstellung für das begleitete Fahren mit 17 erfolgt bei der Führerscheinstelle der Kreisverwaltung. Hierzu ist folgendes erforderlich:

  • Persönliche Vorsprache bei der Führerscheinstelle
  • Gültiger Personalausweis oder Reisepaß mit Meldebestätigung
  • Ausländische Mitbürger benötigen einen Pass mit Meldebestätigung sowie eine gültige Aufenthaltserlaubnis
  • neues biometrisches Paßbild, 35 x 45 mm, (ohne Kopfbedeckung, schwarz/weiß oder farbig) nach Passverordnung
  • Sehtestbescheinigung einer anerkannten Sehteststelle oder des Augenarztes (nicht älter als zwei Jahre)
  • Nachweis über die Teilnahme an einer Schulung oder Ausbildung in 1. Hilfe
  • Gebühr:51,10 EUR zuzüglich 9,30 EUR je einzutragender Begleitperson
  • Antragsformular begleitetes Fahren und Erklärungen der Begleitperson (Anlage)mit Kopien von Führerschein und Ausweis.

Die Vordrucke dazufinden Sie als Download im Bereich Dokumente.

Die Begleitpersonen müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Vollendung des 30. Lebensjahres
  • mindestens fünf Jahre Inhaber einer gültigen EU/EWR oder schweizerischen-Fahrerlaubnis der Klasse B
  • nicht mehr als 1 Punkt im Fahreignungsregister (neu seit 01.05.14) vorher 3 Punkte im Verkehrszentralregister

Die begleitende Person soll dem Fahrerlaubnisinhaber vor Antritt einer Fahrt und während des Führens des Fahrzeuges ausschließlich als Ansprechpartner zur Verfügung stehen, um ihm Sicherheit beim Führen des Fahrzeuges zu vermitteln. Die begleitende Person soll Rat erteilen oder kurze Hinweise geben.

Zuständige Mitarbeiter

Dokumente

Seite drucken